Politik der SVP Kanton Schwyz


Mitteilungen / Leserbriefe / News

Donnerstag, 02.07.2020 / 8. Jg.

Die neuesten Leserbriefe

Nein zur Fremdbestimmung - Ja zur Freiheit

Nein zur Fremdbestimmung - Ja zur Freiheit

|

Immer mehr Dinge unseres Alltags werden aus dem Ausland fremdbestimmt. Internationale Verträge schlagen mittlerweile voll durch, bis hinunter in jeden Haushalt. Abgasvorschriften, die Leistung des St...

Leserbrief (669) lesen
Vertrauen in die direkte Demokratie

Vertrauen in die direkte Demokratie

|

Bei der Selbstbestimmungs-Initiative geht es nicht um links oder rechts, sondern um die Frage, ob angenommene Volksinitiativen auch künftig umgesetzt werden. Es geht darum, ob wir Stimmbürgerinnen u...

Leserbrief (671) lesen
Ein Ja sichert das Erfolgsmodel Schweiz

Ein Ja sichert das Erfolgsmodel Schweiz

|

Die Selbstbestimmungsinitiative garantiert uns den Fortbestand der Schweizer Demokratie. Unsere heutige Unabhängigkeit hat uns Stabilität, Freiheit, Sicherheit und damit letztlich auch Wohlstand geb...

Leserbrief (670) lesen

Hier günstig werben - 055 422 25 90

Unbedingt JA zur Selbstbestimmung

Unbedingt JA zur Selbstbestimmung

|

Bei der Abstimmung über die Selbstbestimmungs-Initiative geht es einzig um die Frage, ob wir in der Schweiz das Selbstbestimmungsrecht zurückgewinnen oder uns fremdbestimmen lassen. Denn das Bundesg...

Leserbrief (667) lesen
Mut „Stopp“ zu sagen

Mut „Stopp“ zu sagen

|

In den letzten Wochen durfte ich interessante Feststellungen machen. Augenscheinlich ist die Schweiz nur dank internationalen Verträgen in den letzten 6 Jahren nicht in die Barbarei abgestürzt. Bis ...

Leserbrief (665) lesen
Freiheit ist schnell verloren

Freiheit ist schnell verloren

|

Die Selbstbestimmungsinitiative beschränke die Flexibilität der Schweiz, damit meinen die Gegner der Initiative im Klartext ihre eigene „Flexibilität“, Volksentscheide zu ignorieren. Oder diese...

Leserbrief (666) lesen
Selbstbestimmung brandgefährlich?

Selbstbestimmung brandgefährlich?

|

Es ist schon verwunderlich mit welchen Argumenten die Gegner der Selbstbestimmungsinitiative um sich schlagen. Kaum ein anderes Land hat in der Verfassung das Völkerrecht so im Detail aufgeführt wie...

Leserbrief (663) lesen
JA zur Selbstbestimmung(sinitiative)

JA zur Selbstbestimmung(sinitiative)

|

Wollen wir künftig Zustände wie in der EU? Dort bestimmt nämlich der Bürger nur noch bei der Wahl der Abgeordneten, dann ist er diesen für Jahre ausgeliefert. Diese Deputierten verfügen dann üb...

Leserbrief (664) lesen
Danke für die Rechtssicherheit!

Danke für die Rechtssicherheit!

|

Im Zusammenhang mit der Selbstbestimmungsinitiative hört man an Versammlungen immer wieder wie wichtig uns die Rechtsicherheit ist !l Die Selbstbestimmungsinitiative berge die Gefahr, dass die Recht...

Leserbrief (662) lesen

Hier günstig werben - 055 422 25 90

Zur Selbstbestimmungsinitiative

Zur Selbstbestimmungsinitiative

|

Am 25. November stimmen wir über die Selbstbestimmungsinitiative ab. Grund für die Einreichung der Initiative war eine Änderung der Bundesgerichts-Rechtsprechung im Jahr 2012. Durch eine knappe Meh...

Leserbrief (661) lesen
Wir wollen selbst bestimmen

Wir wollen selbst bestimmen

|

Der Schweizer Bevölkerung geht es gut. Warum? Sie hat, seit ihrer Gründung in ihrer Rechtsordnung, immer auf die direkte Demokratie gesetzt. Das Volk konnte mitbestimmen und hatte das letzte Wort. D...

Leserbrief (659) lesen
Ich möchte selber bestimmen

Ich möchte selber bestimmen

|

Vor 26 Jahren hat das Schweizer Stimmvolk den Beitritt zum Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) abgelehnt. Seither fährt die Schweiz einen pragmatischen Kurs mit Brüssel. Damals - wie jetzt vor der A...

Leserbrief (660) lesen
Das Wunder von Bern

Das Wunder von Bern

|

Im Jahr 2009 reichte die AUNS (Aktion für eine unabhängige und neutrale Schweiz) die Volksinitiative „Für die Stärkung der Volksrechte in der Aussenpolitik (Staatsverträge vors Volk)“ ein. Mi...

Leserbrief (674) lesen
Selbstbestimmung auch für die Zukunft

Selbstbestimmung auch für die Zukunft

|

Das hohe Mass an Freiheit verdanken wir Bürgerinnen und Bürger dem schweizerischen Staatswesen. Ein wichtiger Grundpfeiler ist die Selbstverantwortung. In der Schweiz hat das Volk das letzte Wort. V...

Leserbrief (655) lesen
Demokratie oder Sklaverei

Demokratie oder Sklaverei

|

Im März 2010 schrieb der Bundesrat in einem Bericht: „In keinem¬ Staat wird dem Völkerrecht uneingeschränkt der Vorrang vor dem Landesrecht eingeräumt …“ in keinem Staat also. Warum soll di...

Leserbrief (656) lesen

Hier günstig werben - 055 422 25 90

NEIN zum EU-Waffenrecht-Diktat

NEIN zum EU-Waffenrecht-Diktat

|

Als Fourier (höherer Unteroffizier) der Schweizer Armee und wehrhafter Eidgenosse bereitet mir der zunehmende Druck von Seiten der EU und die schwache Führungsrolle unserer Landesregierung – als d...

Leserbrief (657) lesen
Fremd- oder Selbstbestimmung?

Fremd- oder Selbstbestimmung?

|

Das Wort Freiheit wird zum Modewort der Parteien. Alle versprechen in ihren Parteiparolen sich für die Freiheit einzusetzen, gehen aber mit unserer Freiheit fahrlässig um. Tatsache ist, dass unsere ...

Leserbrief (658) lesen
Aushöhlung der Volksrechte

Aushöhlung der Volksrechte

|

Selbstbestimmung ist gleichzusetzen mit Freiheit und Unabhängigkeit. Unser Land wird allseits bewundert und gerühmt für die Tradition unserer Volksrechte. Die Bundesverfassung ist die oberste Recht...

Leserbrief (654) lesen
Der Staat ist KEIN Unternehmer

Der Staat ist KEIN Unternehmer

|

Das Notariat des Bezirks Einsiedeln wurde in den vergangenen Jahrzenten erfolgreich im Sportel-System – also mit Leistungsauftrag durch einen privaten Unternehmer - geführt. Während der Bereich Gr...

Leserbrief (653) lesen
Alles paletti?

Alles paletti?

|

Wir Schweizerinnen und Schweizer dürfen regelmässig abstimmen. Hier bestimmt also das Volk. Also alles paletti? Leider trügt der schöne Schein: Fast ebenso regelmässig setzen Politiker und Gerich...

Leserbrief (651) lesen
Staatsakt Nr. 3

Staatsakt Nr. 3

|

Zwei Kinder (14-jähriges Mädchen, 11-jähriger Bub) werden von der Kindes- und Erwach-senenschutzbehörde „vorsorglich“ fremdplatziert. Über Monate hinweg werden sie allein-gelassen und dürfen...

Leserbrief (652) lesen

Hier günstig werben - 055 422 25 90

Ja zur Schweizer Demokratie

Ja zur Schweizer Demokratie

|

Mittels Initiativen und Referenden können wir in der Schweiz bei allen wichtigen Vorlagen entscheiden. Dank diesem Recht behalten wir als Bürger die Kontrolle über unsere Rechtsordnung, unser Leben...

Leserbrief (650) lesen
Zweimal Nein zur Ernährungssicherheit

Zweimal Nein zur Ernährungssicherheit

|

Auf den ersten Blick wirken die Initiativen verführerisch und gut, aber in der Substanz sind sie bevormundend und teuer. Teuer vor allem für jene Konsumenten, die aus finanziellen Gründen oft keine...

Leserbrief (649) lesen
Zweimal NEIN zu den Agrar- Initiativen!

Zweimal NEIN zu den Agrar- Initiativen!

|

In der Schweizer Landwirtschaft sind die Widersprüche zwischen Verfassung und wirtschaftlichen Herausforderungen endgültig aufzulösen. Es ist unvereinbar, dass man ernsthaft über Mindestanforderun...

Leserbrief (647) lesen
Noch strengere Vorgaben, noch mehr Gesetze und noch schärfere Kontrollen

Noch strengere Vorgaben, noch mehr Gesetze und noch schärfere Kontrollen

|

Links-Grüne Kreise haben die Fair-Food-Initiative lanciert. Ziel: Die Qualität der in der Schweiz verkauften Lebensmittel, soll verbessert werden. Weg zum Ziel: Noch strengere Vorgaben, noch mehr Ge...

Leserbrief (648) lesen
Agrar-Vorlagen sind abzulehnen

Agrar-Vorlagen sind abzulehnen

|

Einmal mehr wird der Versuch gestartet, unter dem Deckmäntelchen von links-grün gefärbter «Soziökopolitik», das Leben in der Schweiz unnötig zu verteuern. Die Rede ist von den beiden Agrar-Vorl...

Leserbrief (645) lesen
Arbeitsintegration von Flüchtlingen und vorläufig aufgenommenen.

Arbeitsintegration von Flüchtlingen und vorläufig aufgenommenen.

|

Ein Thema das sehr viele Schwyzerbürger interessiert. Der Aufmarsch der linken Sozialindustrie war dementsprechend gross an diesem Podium. Zu Beginn des Podiums hat Roman Bürgi Kantonsrat und Arbei...

Leserbrief (646) lesen

Hier günstig werben - 055 422 25 90

Jetzt auch Velowege: Was soll der Bund noch alles bezahlen?

Jetzt auch Velowege: Was soll der Bund noch alles bezahlen?

|

Am 23. September 2018 stimmen wir über den Bundesbeschluss über die Velowege sowie die Fuss- und Wanderwege ab. Es ist ein direkter Gegenentwurf zur Volksinitiative «Velo-Initiative», die von den ...

Leserbrief (644) lesen
Linke Zwangsneurose

Linke Zwangsneurose

|

In den Verhandlungen mit der Europäischen Union über das sogenannte Institutionelle Rahmenabkommen wird ersichtlich, in welcher Zwangsneurose sich die Linken und nicht zuletzt die Gewerkschaften bef...

Leserbrief (643) lesen
Christliche Werte gilt es zu verteidigen

Christliche Werte gilt es zu verteidigen

|

In Anlehnung an die vergangene Kantonsratsdebatte und zur hitzig geführten Diskussion rund um die Motion «Christliche Feiern an Volksschulen – Anpassung des Volksschulgesetzes» gilt es einmal meh...

Leserbrief (642) lesen
‚Jahresendfeier’ statt ‚Weihnachtsfeier’?

‚Jahresendfeier’ statt ‚Weihnachtsfeier’?

|

Letztes Jahr wurde an einer Schule in Kleinbasel „Weihnachten gefeiert“: die Feier wurde allerdings nicht „Weihnachtsfeier“ genannt, sondern „Jahresendfeier“. Es stand zwar ein Baum da, ab...

Leserbrief (641) lesen
Verschwendung oder Misswirtschaft?

Verschwendung oder Misswirtschaft?

|

Wenn nun in Leserbriefen immer wieder behauptet wird, der Kauf der Liegenschaft «Biber-hof» ermögliche eine dezentrale Verwaltung, dann widerspricht diese Behauptung der oft¬mals bestätigten Immo...

Leserbrief (640) lesen
Nein zum Biberhof-Kauf

Nein zum Biberhof-Kauf

|

Der Kauf des Biberhof-Asylheims ist klar abzulehnen. Der Preis für die Immobilie ist mit 5.4 Mio zu hoch, zudem sind die zusätzlichen Kosten für Renovation und Unterhalt für das marode Gebäude no...

Leserbrief (639) lesen
Nein zum Biberhof-Kauf

Nein zum Biberhof-Kauf

|

Der Kauf des Durchgangszentrums für Asylanten «Biberhof» in Biberbrugg ist mit 5.35 Millionen Franken viel zu kostspielig, die damit verbundenen Instandsetzungsarbeiten von 250`000 Franken sind vie...

Leserbrief (638) lesen
Aktiv statt empört

Aktiv statt empört

|

Was haben Hochseeflotte (Millionenverlust), Insieme (Informatikprojekt, Millionenverlust), Polycom (Funksystem, beliebige Mehrkosten), Postauto AG (ungetreue Geschäftsführung oder Tricks), Ruag (Kor...

Leserbrief (637) lesen
Das Märchen vom Büro

Das Märchen vom Büro

|

Seit bald 40 Jahren bin ich politisch aktiv unterwegs. Über Jahrzehnte stellte die CVP immer zwei Mitglieder im Bezirksratsbüro, begleitet von je einem Liberalen oder einem Sozi. Damals sprach niema...

Leserbrief (636) lesen
Panik hinter der Meinungsmauer

Panik hinter der Meinungsmauer

|

Diese Schreckensmeldung löste bei den staatlichen Mauerbauern gegen die Meinungsfreiheit Panik aus: Der SRG-TV-Konsum der 15- bis 35jährigen zeigt gegen Null! Die Jungen sind offenbar zu den neuen M...

Leserbrief (635) lesen
Transparenz ja, aber nicht so!

Transparenz ja, aber nicht so!

|

Die sogenannte Transparenzinitiative der Jungsozialisten möchte mehr Licht ins Dunkle bringen, die „Machenschaften“ in der Politik in finanzieller Hinsicht durchleuchten und somit mehr Vertrauen ...

Leserbrief (634) lesen
JA zur Vorlage Prämienverbilligung

JA zur Vorlage Prämienverbilligung

|

Anfangs März dürfen wir über die Krankenkassen-Prämienverbilligung abstimmen. Um was geht es? Ein erheblich erklärtes Postulat verlangt, dass Bezüger von Prämienverbilligung nicht noch zusätzl...

Leserbrief (632) lesen
Ja zur Mässigung der Billag

Ja zur Mässigung der Billag

|

In den letzten Jahren fallen die verschiedenen Staatsbetriebe in der Schweiz, allen voran die SRG, Post, SUVA, etc. je länger je mehr durch selbstherrliches Verhalten, unanständiges Abkassieren und ...

Leserbrief (633) lesen

Zurück [Seite 2] Weiter

Schwyzer Volksblatt

c/o New Economy GmbH

c/o Grotzenmühlestrasse 32 - 8840 Einsiedeln

info@schwyzer-volksblatt.ch


Impressum