Politik Kanton Schwyz

Politik der SVP Kanton Schwyz - Leserbriefe / Mitteilungen

Schwyzer Volksblatt, Sonntag 16.12.2018 / 6. Jahrgang

Fremd- oder Selbstbestimmung?

Von WALTER ZüGER | 08.10.2018

Fremd- oder Selbstbestimmung?

Selbstbestimmungsinitiative

Das Wort Freiheit wird zum Modewort der Parteien. Alle versprechen in ihren Parteiparolen sich für die Freiheit einzusetzen, gehen aber mit unserer Freiheit fahrlässig um. Tatsache ist, dass unsere Selbstbestimmung immer mehr durch internationale Abkommen und Verträge eingeschränkt wird. Einmal mehr wird vor einer Abstimmung der Untergang der Schweizer Wirtschaft und ein Niedergang unseres Wohlstandes prognostiziert. Die gleichen Argumente wurden anlässlich der EWR-Abstimmung von den damaligen EWR-Befürwortern aufgeführt. Was ist nach dem Nein zum EWR passiert? Wir haben einen noch nie dagewesenen Wohlstand erreicht. Wir haben einen stabilen Franken, tiefe Mehrwertsteuer und eine tiefe Arbeitslosigkeit. Die Befürworter des EWRs hatten bei einem Nein den Niedergang genau dieser Stärken vorhergesagt. Im Bundesbrief von 1291 ist festgehalten, dass wir keine fremden Richter zuzulassen. Diesen Grundsatz sollten wir nicht leichtfertig aufgeben, denn er hat uns bisher den Wohlstand gesichert. Das zwingende Völkerrecht ist in unserer Verfassung verankert und wird auch bei einer Annahme der Selbstbestimmungs-Initiative nicht in Frage gestellt. Ich lege unseren Bürgerinnen und Bürger ans Herz, mit der Erkenntnis aus unserer Geschichte die Freiheit und Selbstbestimmung hochzuhalten und diese Initiative mit einem JA zu befürworten.

Weiterverbreiten Leserbrief (658)