Politik Kanton Schwyz

Politik der SVP Kanton Schwyz - Leserbriefe / Mitteilungen

Schwyzer Volksblatt, Mittwoch 20.09.2017 / 5. Jahrgang

Lange hat es gedauert!

Von WERNER LANDTWING | 21.07.2017

Lange hat es gedauert!

Asylunterkunft im Wintersried

Bereits anlässlich der Kantonsratssitzung im Oktober 2015 hatte ich mich zur Asylunterkunft im Wintersried geäussert. Damals war eine Flut von Leserbriefe veröffentlicht worden, die meine Befürchtungen als fremdenfeindlich und als reine Angstmacherei taxierten. Damals versuchte ich den Regierungsrat zu bewegen, dass er sich sofort aktiv gegen das Asylzentrum im Talkessel einsetzen soll. Herzliche Gratulation. Etwas lange hat es gedauert bis der Regierungsrat reagiert hat, doch lieber spät als nie! Als Gemeinderat und Bewohner von Ingenbohl-Brunnen bin ich überzeugt, dass die vielen abgewiesenen Asylsuchenden bei schönem, trockenem Wetter den Weg nach Brunnen (auch durch das neu geplante Quartier Brunnen Nord) an den neuen Quai und ins Dorf, sowie in alle Wohnquartiere finden werden. Auch vor dem Schulgelände wird bestimmt kein Halt gemacht werden. Der Ferienort Brunnen versucht seit Jahren den Abbau von Hotelbetten und dadurch von immer weniger Feriengästen zu stoppen. Der Tagestourismus funktioniert an schönen Tagen und nun sollen Gruppierungen von unzufriedenen, abgewiesenen Asylanten diese Bemühungen gefährden? Auch der Gemeinderat hat lange gezögert, sich zu den unerfreulichen Plänen aus Bern zu äusseren. Auch da gilt es, lieber spät als nie! Der heutige Standort des Asylcenters auf dem Glaubenberg ist auch in Zukunft der richtige Ort. Es darf ja nicht wahr sein, dass ein Moorschutz wichtiger ist als der Schutz von der Wohnbevölkerung. Bundesräte die dies fordern, setzen sich definitiv nicht für die Schweiz und ihre Bevölkerung ein!

Weiterverbreiten Leserbrief (590)