Politik Kanton Schwyz

Politik der SVP Kanton Schwyz - Leserbriefe / Mitteilungen

Schwyzer Volksblatt, Sonntag 19.11.2017 / 5. Jahrgang

Raus aus Schengen

Von MAX HELBLING | 05.05.2017

Raus aus Schengen

EU-Waffenrecht

Kürzlich konnte aus der Presse der neuste Schildbürgerstreich der Brüsseler Bürokratie vernommen werden. Zur Verhinderung von Terroranschlägen sollen neu alle Gewehre beziehungsweise deren Magazine mit mehr als 10 Schuss und Pistolen mit mehr als 20 Schuss verboten werden. Einmal mehr zeigt sich damit, dass das undurchsichtige und undemokratische Konstrukt namens „EU“ ausserstande ist, irgendein Problem zu lösen. Es ist allgemein bekannt, dass Terroristen wie der „IS“ oder Kriminelle wie die „Pink Panther Bande“ dank der löcherigen EU Aussengrenze gerne auf die ca. 2 Millionen verschollenen vollautomatischen Kalaschnikow AK47 Sturmgewehre in Ex Jugoslawien zurückgreifen – selbstverständlich ohne Waffenerwerbschein! Als wirklichkeitsferner EU Politiker kann man solche Tatsachen natürlich problemlos ausblenden, obwohl sogar das deutsche Staatfernsehen die organisierte Waffen Schmuggelei auf der Balkanroute begleitet und die Missstände dokumentiert hat. Mittels Dark-Net und dank dem freien Personenverkehr werden dann die illegalen Kriegswaffen in ganz Europa ausserhalb jeglicher staatlichen Kontrolle verteilt und für kriminelle Machenschaften missbraucht. Vom neuen EU Gesetz werden folglich einmal mehr nur die Personenkreise betroffen sein, die ihre Waffen ordnungsgemäss via Erwerbschein beschaffen. Für solchen gesetzgeberischen Unsinn von Seite der EU und die damit verbundene bewusste Schikanierung von aufrechten Bürgern habe ich kein Verständnis. Konsequenterweise müssten im Kampf gegen Terrorismus ansonsten per sofort auch alle LKW’s und Messer verboten werden. Für eine erfolgreiche und sichere Schweiz gibt es folglich nur ein Rezept: Raus aus dem unbrauchbaren Schengen Vertrag!!

Weiterverbreiten Leserbrief (519)