Politik Kanton Schwyz

Politik der SVP Kanton Schwyz - Leserbriefe / Mitteilungen

Schwyzer Volksblatt, Mittwoch 11.12.2019 / 7. Jahrgang

Der verbotene Apfel

Von OSKAR B. CAMENZIND | 2019-10-08

Der verbotene Apfel

Wahlen 2019

Wenn doch Adam damals nur Nein gesagt hätte: Er wäre unsterblich geblieben. Erst nach dem Biss in den verbotenen Apfel erkannte er, dass dieser den Wurm des Todes enthielt! Und erst nach den Wahlen am 20. Oktober zeigt sich, wer im neuen Parlament den Verführungen der Macht und dem Gruppendruck von Linken, Panischen, Netten und Economiesuisse-Marionetten widerstehen kann, erst dann wird klar, wer in den zwei Geniebataillonen in Bern sich noch an die Versprechen von vor den Wahlen halten wird.
Drei der vier Bundesratsparteien sind ja dann bereit, den von der EU diktierten Rahmenvertrag zu unterzeichnen, falls dieser mit ein paar (juristisch kaum durchsetzbaren) Vorbehalten im Kleingedruckten versehen wird!
Wenn Sie, liebe Schwyzerinnen und Schwyzer frei und sicher bleiben wollen und die Lösung zukünftiger Konflikte nicht fremden Richtern überlassen wollen, wenn es dann um die Umsetzung des Rahmenvertrages gehen wird: Um die Auslegung der Neutralität (Boykottzwang gegen Drittstaaten), um das Stromabkommen (Enteignung der Wasserkantone), um das Dienstleistungsabkommen (Aufhebung der Staatsgarantie für Kantonalbanken), um das Bürgerrecht und wenn es um andere zukünftige Streitfälle mit der EU gehen wird - wenn Sie also frei und sicher bleiben wollen, dann müssen Sie an dieser Schicksalswahl unbedingt teilnehmen und dann können Sie eigentlich nur die unveränderten SVP-Listen einlegen.

Weiterverbreiten Leserbrief (715)