Politik der SVP Kanton Schwyz


Mitteilungen / Leserbriefe / News

Sonntag, 29.11.2020 / 8. Jg.

Ungerecht für Jung und Alt - Leserbrief Schwyzer Volksblatt

Von BERNADETTE WASESCHA | 2017-08-31

Ungerecht für Jung und Alt

 

Altersvorsorge 2020

Die Altersvorsorge 2020 ist eine Scheinreform, welche die Jungen verrät und die Alten bestraft. Trotz Erhöhung von Mehrwertsteuer, Lohnabzügen, und dem Frauenalter 65 wird die AHV nicht nachhaltig gesichert. Das Geld wird mit der Giesskanne wieder ausgegeben. Bereits ab dem Jahr 2027 wird die AHV wieder in die roten Zahlen rutschen, von Nachhaltigkeit keine Spur.
Die Schönrederei der Befürworter wirkt wie Brandbeschleuniger auf die strukturellen Probleme, welche wirklich angegangen werden müssten bei einer gerechten Reform der AHV. Man hätte die unteren Renten besser angepasst um den Seniorinnen und Senioren wirklich zu helfen. Nein sie müssen die Neurentner noch mit einer höheren Mehrwertsteuer mit finanzieren.
Die nächsten Jahre werden pro Jahr immer ca. 100`000 Neurentner in Rente gehen!
Diese müssen durch immer weniger Arbeitstätige finanziert werden.
Die Jungen werden mit der ungerechten AHV Reform verraten und der Generationenvertrag wird gebrochen. Bei vielen Familien wird durch die höheren Mehrwertabgaben und Lohnabzüge das Budget massiv belastet.
Bitte gehen Sie zur Urne, die Jungen und die Alten und lehnen sie
die ungerechte AHV-Reform am 24. September ab. Ein Nein macht den Weg frei für eine echte Reform!

Schwyzer Volksblatt

c/o New Economy GmbH

c/o Grotzenmühlestrasse 32 - 8840 Einsiedeln

info@schwyzer-volksblatt.ch


Impressum