Politik der SVP Kanton Schwyz


Mitteilungen / Leserbriefe / News

Dienstag, 24.11.2020 / 8. Jg.

Kein Lichtlein brennt - Leserbrief Schwyzer Volksblatt

Von ALEXANDER LACHER | 2016-12-19

Kein Lichtlein brennt

 

Energiestrategie 2050

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt. Gut möglich, dass die Energiebürokraten des Bundes dem Lichterzauber unter der viel gelobten “Energiestrategie 2050” bald ein jähes Ende setzen. Denn diese Strategie zielt darauf ab, “die Energieeffizienz zu steigern und den Ausbau der erneuerbaren Energie zu fördern”. Das klingt zwar gut, hätte aber verheerende Folgen für unser Land.

Als erstes Massnahmenpaket will das vom Parlament verabschiedete Energiegesetz den Ausstieg aus der Kernenergie. Diese soll durch erneuerbare Energien ersetzt werden. Tatsache ist jedoch: Die erneuerbaren Energien sind auch in den nächsten Jahren nicht in der Lage, genügend sichere und bezahlbare Energie zu liefern, um die Kernenergie zu ersetzen. In Spitzenzeiten müsste darum “dreckiger” Kohlestrom aus Deutschland (welches seine Kohleproduzenten übrigens immer noch stark subventioniert) oder Atomstrom aus Frankreich importiert werden. Der bewährte und sichere Schweizer Mix aus nuklearer (38 %) und Wasserenergie (56 %) würde stattdessen aufgegeben.

Neben dieser sicherheitspolitisch gefährlichen Auslandabhängigkeit und der Ver-schlechterung der Versorgungssicherheit würden uns Bürgern und der Wirtschaft Mehrkosten von 200 Milliarden (ausgeschrieben: 200’000’000’000) Franken blühen: Etwa eine Verdoppelung des Heizölpreises, 26 Rappen mehr Steuern für das Benzin sowie eine generelle Verteuerung des Stroms und der Produkte. Zahlen müssten die Zeche primär unsere KMU und wir Normalbürger, denn Grossverbraucher erhalten Ausnahmebedingungen und Rabatte.

Schliesslich würde das Energiegesetz zu einer eigentlichen Verbots- und Bürokratie-welle führen, ganz zu schweigen von der Landschaftsverschandelung durch hunderte, ja, tausende Windräder. Kurzum: Eine gut (gemeinte) Idee würde miserabel umgesetzt. Die wahre Alternative liegt in der Innovationskraft des freien Marktes: Neue und ver-besserte Technologien (auch die Atomkraft) werden neue Wege eröffnen - ohne Ber-ner Planwirtschaft. Darum unterstütze ich das Referendum gegen das Energiegesetz.

Schwyzer Volksblatt

c/o New Economy GmbH

c/o Grotzenmühlestrasse 32 - 8840 Einsiedeln

info@schwyzer-volksblatt.ch


Impressum