Politik der SVP Kanton Schwyz


Mitteilungen / Leserbriefe / News

Samstag, 19.09.2020 / 8. Jg.

Mit der Flat Rate Tax Arbeitsstellen sichern

Von ROMAN BüRGI | 2016-09-16

Mit der Flat Rate Tax Arbeitsstellen sichern

 

Zur Steuergesetzrevision

Als Unternehmer und Mittelständler liegen mir attraktive Rahmenbedingungen für Klein- und Mittelbetriebe am Herzen. Mit einem Ja zur Flat Rate Tax stärken wir den Wirtschaftsplatz Schwyz gleich doppelt: Erstens wird unser Kanton finanziell nachhaltig saniert. Das ist wegen des völlig überbordenden Nationalen Finanzausgleichs (NFA) leider bitter nötig. Mit dieser finanziellen Stabilität bleiben wir für Unternehmerinnen und Unternehmer steuerlich ein verlässlicher Partner. Zweitens wird die Steuerlast mit der Flat Rate Tax nicht mehr einfach auf die Reichen abgewälzt, sondern solidarisch aufgeteilt: Die Reichen müssen erheblich mehr Vermögenssteuern zahlen, indem die Vermögenssteuer bei Vermögen über einer bzw. zwei Millionen Franken verdoppelt werden. Diese Grenze ist übrigens für den Mittelstand sozialverträglich, weil die wenigsten Hauseigentümer diese Grenze überschreiten dürften. Und ja: Der Mittelstand wird bei den Einkommen relativ gesehen höher besteuert als heute. Damit wird aber lediglich die Tatsache «nachgeholt», dass die letzte Steuergesetzrevision für den Mittelstand milde ausgefallen ist, wogegen die Gutverdienenden praktisch alleine jährlich 65 Mio. Franken zusätzliche Steuern leisten mussten.

Wenn wir nun wieder einfach die Topverdiener «melken», riskieren wir, dass diese abwandern oder gar nicht erst zu uns ziehen. Ich erinnere daran, dass viele dieser Gutverdienenden Unternehmer sind und somit Jobs in der Schweiz schaffen. Weiter profitiert unser Gewerbe (zum Beispiel Handwerker und Läden) von der Kaufkraft der Gutverdienenden. Das sichert direkt Jobs und Lehrstellen hier bei uns. Als Gewerbler und Unternehmer sage ich darum aus Überzeugung Ja zur Flat Rate Tax.

Schwyzer Volksblatt

c/o New Economy GmbH

c/o Grotzenmühlestrasse 32 - 8840 Einsiedeln

info@schwyzer-volksblatt.ch


Impressum