Politik der SVP Kanton Schwyz


Mitteilungen / Leserbriefe / News

Dienstag, 20.10.2020 / 8. Jg.

Internationale Wettbewerbsfähigkeit - Leserbrief Schwyzer Volksblatt

Von BRUNO KAUFMANN | 2014-04-02

Internationale Wettbewerbsfähigkeit

 

Zur Mindestlohn-Initiative

Bei Annahme dieser Initiative nimmt unsere Exportindustrie grossen Schaden, wenn wir den - weltweit betrachtet - höchsten Mindestlohn von 22 Franken pro Stunde in der Verfassung festschreiben. Selbst die Gewerkschaften sind darob gespalten. Denn einzelne Gewerkschaftsvertreter haben richtigerweise erkannt, dass wir uns mit einem solchen in der Verfassung verankerten Lohnunterschied im internationalen Wettbewerb selber ein Bein stellen. Diktiert der Staat den Unternehmen, dass sie die untersten Löhne auf Weltrekord-Niveau anpassen müssen, fürchten die Arbeitnehmervertreter, dass die Löhne des Mittelstandes unter Druck geraten und nach unten angepasst würden. Dies, damit die Lohnsumme insgesamt nicht zu hoch wird. Mittlere Löhne würden sich demnach vermehrt am Mindestlohn orientieren, damit die Unternehmen wettbewerbsfähig bleiben und im internationalen Wettbewerb überleben können. Brandgefährlich nicht nur für den Mittelstand, deshalb mit Überzeugung NEIN stimmen!

Schwyzer Volksblatt

c/o New Economy GmbH

c/o Grotzenmühlestrasse 32 - 8840 Einsiedeln

info@schwyzer-volksblatt.ch


Impressum