Politik der SVP Kanton Schwyz


Mitteilungen / Leserbriefe / News

Dienstag, 22.09.2020 / 8. Jg.

FABI als Hypothek für kommende Generationen

Von JOSI LANDOLT | 2014-01-16

FABI als Hypothek für kommende Generationen

 

Zur Abstimmung FABI

Dass die Infrastrukturen des Verkehrsnetzes die Grenzen erreicht haben ist unlängst bekannt. Infrastrukturausbauten sollen und werden Abhilfe schaffen. Nun sind bei der überladenen Vorlage die Grenzen überschritten worden.
Das Volk lehnte kürzlich die massive Erhöhung der Autobahnvignette ab. Nebst den Autofahrern sollen nun auch alle Steuerzahler zum wiederholten Male für den masslosen Ausbau des Schienenverkehrs die Zeche zahlen. Die Fabi-Vorlage will die bisher befristete Zweckentfremdung der Strassengelder für den Schienenverkehr auf Ewigkeiten in die Verfassung schreiben. Abgaben, Steuern und die Verteuerung der Bahnbillette, dies alles muss dafür herhalten, dass die übertriebenen Ausbauwünsche erfüllt werden. Die bis 6,4 Milliarden aufgehäuften Mittel sind nicht visionär und nicht sinnvoll investiert, vielmehr eine Hypothek für die nächste Generation! Deshalb NEIN zur FABI-Vorlage!

Schwyzer Volksblatt

c/o New Economy GmbH

c/o Grotzenmühlestrasse 32 - 8840 Einsiedeln

info@schwyzer-volksblatt.ch


Impressum