Politik Kanton Schwyz

Politik der SVP Kanton Schwyz - Mitteilungen / Leserbriefe

Schwyzer Volksblatt, Mittwoch 18.09.2019 / 7. Jahrgang

Aus den Verhandlungen des Bezirksrats Einsiedeln

Von -

Aus den Verhandlungen des Bezirksrats Einsiedeln

Sitzung vom 10. Juli 2013

Erneuerung Nachtverbindung Wädenswil - Einsiedeln

Gemäss dem Grundangebot des regionalen öffentlichen Verkehrs des Kantons Schwyz sind OeV-Nachtangebote durch die nutzniessenden Gemeinden und Bezirke zu finanzieren.

In der Ausserschwyz gibt es aktuell die SBB-Angebote SN5 und SN8 sowie das Nachtangebot der SOB auf der S13.

Der Bezirksrat stimmt dem Angebot der SOB zu, die bestehende Nachtverbindung (Fr/Sa und Sa/So), Zürich ab 00:17 h, Einsiedeln an 00:14 h um zwei Jahre zu verlängern

Um den Bedürfnissen der jüngeren Generation der Zugbenützer zu entsprechen, wäre eine noch spätere Nachverbindung wünschbar. Aufgrund der angespannten Finanzlage des Bezirks Einsiedeln verzichtet der Bezirksrat aber auf einen Ausbau.

Versetzung der Geschwindigkeitsbegrenzung auf der Trachslauerstrasse

Auf Gesuch hin und aufgrund eines Verkehrsgutachtens wird das Signal „Höchstgeschwin-digkeit 60“ aus Richtung Trachslau und „Ende der Höchstgeschwindigkeit“ aus Richtung Einsiedeln um knapp 200 Meter resp. bis zum Ende der Überbauung verschoben, vorbe¬hält¬lich der Genehmigung durch das Tiefbauamt des Kantons Schwyz, nach der Ablauf der erfor-derlichen öffentlichen Ausschreibung. Mit dieser Massnahme wird die Verkehrssicherheit für die Anwohner verbessert.

Freigabe des Trottoirs auf einem Teilstück der Trachslauerstrasse

Insbesondere Schulkinder und unsichere Verkehrsteilnehmer benützen immer wieder das Trottoir der Trachslauerstrasse zwischen der Einfahrt Austrasse und der Brücke in Trachslau mit den Fahrrädern; dies im Interesse der eigenen Sicherheit, aber vor allem aufgrund des intensiven Lastwagenverkehrs auf der Trachslauerstrasse.

Die Signalisationsverordnung (SSV) lässt eine Freigabe des Trottoirs für Fahrräder zu. Insbe-sondere zur Schulwegsicherung kann auf stark befahrenen Stras¬sen am Beginn eines durch Fussgänger schwach frequentierten Trottoirs das Signal „Fussweg“ mit der Zusatztafel „Fahrrad gestattet“ angebracht werden. Auf der Burgerenstrasse (Schnabelsberg bis Bennau) ist die Benützung des eingezeich¬neten Fussweges für Fahrräder bereits gestattet.

Das fragliche Teilstück des Trottoirs der Trachslauerstrasse wird von Fussgängern wenig benützt und ist zur Benützung durch Fahrräder genügend breit. Aus diesem Grund und gestützt auf ein Verkehrsgutachten hat der Bezirksrat der Freigabe des Trottoirabschnitts für Fahrräder zugestimmt, vorbehältlich der Genehmigung durch das Tiefbauamt des Kantons Schwyz, nach der Ablauf der erforderlichen öffentlichen Ausschreibung.

Verschiedenes

Der Bezirksrat nimmt Kenntnis:

- von den Arbeitsvergebungen betr. Sanierung der Ochsnerstrasse / Gehweg Moosstrasse, Bennau / Leiteinrichtung Wasenmattstrasse

- vom Bezirksbeitrag für das Openair Konzert auf dem Sagenplatz vom 16. Juni 2013

Gastgewerbebewilligungen wurden erteilt an:

- Giuseppe Rondinelli, Dorfstrasse 30, 5512 Wohlenschwil, für Restaurant Schiff, Haupt-strasse 50, 8840 Einsiedeln

- Ronald Kalbermatten, Langrütistrasse 10, 8840 Einsiedeln, für Musikclub Zieglei (vorm. Ziegelei Club), Zürichstrasse 38, 8840 Einsiedeln

Aus den Verhandlungen des Bezirksrats Einsiedeln

Weiterreichen

2013-07-20
Schwyzer Volksblatt