Politik Kanton Schwyz

Politik der SVP Kanton Schwyz - Mitteilungen / Leserbriefe

Schwyzer Volksblatt, Donnerstag 20.06.2019 / 7. Jahrgang

Sanierung Parkstrasse, Goldau / Erarbeitung Projekt Strassenraumgestaltung

Von - 18.07.2013

Sanierung Parkstrasse, Goldau / Erarbeitung Projekt Strassenraumgestaltung

Die Bauarbeiten für die Erstellung der neuen Werkleitungen entlang der Parkstrasse in Goldau wurden am 24. Juni 2013 gestartet. Bei optimalem Verlauf werden die Hauptarbeiten bis Dezember 2013 mehrheitlich fertig gestellt sein. Letzte Abschlussarbeiten werden, je nach Baufortschritt und Wintereinbruch, im Frühjahr 2014 ausgeführt. Der Einbau des Deckbelages ist im Sommer 2014 vorgesehen. Anlässlich der Gemeindeversammlung vom 13. Dezember 2012 wurde das Strassenprojekt “Sanierung Parkstrasse” dem Souverän vorgestellt. Aufgrund der ausgewiesenen Kosten für die Realisierung der baulichen Massnahmen zur Verdeutlichung der Tempo-30-Zone wurden zwei Stimmrechtsbeschwerden beim Regierungsrat des Kantons Schwyz eingereicht. Gemäss Entscheid des Verwaltungsgerichts des Kantons Schwyz zu den Stimmrechtsbeschwerden darf die Gemeinde Arth für die Planung und Ausführung von baulichen Massnahmen zur Verdeutlichung der Tempo-30-Zone auf der Park- und Bahnhofstrasse maximal Kosten von Fr. 140 000.00 investieren.

Verbesserung der Verkehrssicherheit

Die heute auf den Längsparkfeldern in den Einfahrtsbereichen abgestellten Motorfahrzeuge schränken die notwendigen Mindestsichtweiten auf die vortrittsberechtigten Fahrzeuge der Parkstrasse bei den Einmündungen Gütschweg, Mythen- und Rossbergstrasse ein. Zur Verbesserung der Verkehrssicherheit beabsichtigte die Gemeinde Arth, die bestehende Längsparkierung auf der gegenüberliegenden Strassenseite neu anzuordnen. Das entsprechende Bauvorhaben „Umdisposition Parkplätze entlang Parkstrasse“ wurde im kantonalen Amtsblatt vom 26. April 2013 und in der Rigi-Post ausgeschrieben. Gegen dieses Bauvorhaben wurden zwei Einsprachen eingereicht. Mit Beschluss vom 8. Juli 2013 hat der Gemeinderat das Baugesuch zurückgezogen und als gegenstandslos abgeschrieben. Somit bleiben die Längsparkplätze auf der bisherigen Strassenseite. Allerdings ist mit einer Reduktion von vier Parkplätzen zu rechnen, da auf Grund der Verkehrssicherheit die Übersicht der Einfahrten Gütschweg, Mythen- und Rossbergstrasse zu verbessern ist. Mit der Verlegung der Längsparkierung wäre zudem ein Horizontalversatz für den Durchgangsverkehr auf der Parkstrasse entstanden, welcher sich zusätzlich positiv auf das Fahrverhalten und die Einhaltung der Geschwindigkeit der Fahrzeuglenker auf der Ortsdurchfahrt ausgewirkt hätte.

Die Gemeinde Arth beabsichtigt innerhalb des vom Verwaltungsgericht des Kantons Schwyz auferlegten Kompetenzbereichs eine Strassenraumgestaltung mit punktuell angeordneten, baulichen Massnahmen auf der Parkstrasse zu planen. Vorgesehen sind beispielsweise die Platzgestaltung beim Löwenplatz, die Anordnung von Bäumen innerhalb des Strassenraums und die Anpassung der Beleuchtung hinsichtlich Form, Lichtfarbe und Standort. Mit dieser Strassenraumgestaltung gewinnt die Ortsdurchfahrt nicht nur an Attraktivität, sondern auch an Verkehrssicherheit. Mit diesen Gestaltungsmassnahmen kann auch die Aufenthaltsqualität für Fussgänger, Anwohner und Kunden der ortsansässigen Geschäfte klar verbessert werden.

Quelle: www.goldau.ch

Weiterreichen

Schwyzer Volksblatt