Politik Kanton Schwyz

Politik der SVP Kanton Schwyz - Mitteilungen / Leserbriefe

Schwyzer Volksblatt, Samstag 22.09.2018 / 6. Jahrgang

SVP will steuerliche Entlastung für Mittelstandsfamilien und Rentner

Von - 30.04.2018

SVP will steuerliche Entlastung für Mittelstandsfamilien und Rentner

Die SVP des Kantons Schwyz beschloss an ihrer Kantonalvorstandssitzung vom vergangenen Donnerstag einstimmig, Mittelstandsfamilien wie auch Rentner steuerlich zu entlasten. Per Volksinitiative sollen für diese Anliegen im kommenden Jahr Unterschriften gesammelt werden. Dahingehend werden zwei Interpellationen, welche die damit verbundenen Datengrundlagen eruieren sollen, dem Regierungsrat übermittelt. Kantonalparteipräsident Roland Lutz bezog Stellung zu den vergangenen Gemeinde- und Bezirksratswahlen. Er stellte dabei fest, dass die SVP insgesamt ihre Stärke an Anzahl Sitzen halten bzw. leicht ausbauen konnte. Mit nun mehr 58 Mandaten verfügt die Volkspartei über eine gefestigte Vertretung in den Gemeinden und Bezirken und kann so ihre Positionen entsprechend einbringen.

Bedürfnisse des Mittelstands

Die SVP will weiterhin auf die Bedürfnisse des Mittelstands und derjenigen eingehen, welche sich zeitlebens mit viel Fleiss und Arbeit ihren vollverdienten Ruhestand erarbeitet haben. Die Volkspartei setzt sich mit zwei Massnahmen gezielt für deren steuerliche Entlastung ein. Damit soll dem Druck auf den Mittelstand, welcher sich mit steigenden Kosten u.a. im Gesundheitswesen und auf dem Wohnungs- und Häusermarkt konfrontiert sieht, entgegengewirkt und zum anderen sollen Rentner, welche nicht zuletzt von hohen Eigenmietwerten steuerlich stark belastet werden, in den Genuss einer Erhöhung des Sozialabzugs kommen. Die damit verbundenen finanziellen Auswirkungen sind vorab durch zwei parlamentarische Vorstösse von KR Thomas Haas (Lachen) und KR Herbert Huwiler (Freienbach) abzuklären, so dass die Zahlengrundlagen für die Ausarbeitung einer oder allenfalls zweier Volksinitiativen vorliegen. Ziel ist eine jährlich spürbare steuerliche Entlastung von gegen 15 Millionen Franken.

Positive Auswirkungen der Steuervorlage 17 für Unternehmen

Mit der sich nun in der Vernehmlassung befindenden Steuervorlage 17 des Bundes werden mutmasslich auch die Schwyzer Unternehmen steuerlich entlastet. Dadurch wird das Gewerbe gestärkt, Firmen und Arbeitsplätze werden gesichert bzw. neu hinzugewonnen und der Schwyzer Wirtschaftsstandort wird gegenüber der in- und ausländischen Konkurrenz insgesamt robuster. Die SVP des Kantons Schwyz wird sich auch dahingehend für eine unternehmer- und gewerbefreundliche Stossrichtung einsetzen – zum Wohle und Nutzen aller Arbeitergeber und Arbeitnehmer. Bezugnehmend auf die aktuelle Finanzlage des Kantons Schwyz können all diese Massnahmen verantwortet, sprich umgesetzt werden.

Weiterreichen

Schwyzer Volksblatt