Politik Kanton Schwyz

Politik der SVP Kanton Schwyz - Leserbriefe / Mitteilungen

Schwyzer Volksblatt, Dienstag 24.04.2018 / 6. Jahrgang

SVP March empfiehlt Rechnung und Sachgeschäfte zur Annahme

Von - 06.04.2018

SVP March empfiehlt Rechnung und Sachgeschäfte zur Annahme

An ihrer 12. Generalversammlung mit anschliessender Parteiversammlung vom vergangenen Donnerstag im Restaurant Schwanen in Altendorf beschloss die SVP March die Rechnung 2017 des Bezirks March, die Nachkredite zur Laufenden Rechnung sowie die Genehmigung der Abrechnung über den Verpflichtungskredit für die Projektphase II der Jugendarbeit March, einstimmig gut. Zudem wurde die Vakanz des Vizepräsidenten mit Donat Schwyter besetzt und Rolf Frischknecht, als neuen Verantwortlichen für Parteianlässe ernannt. Bezirksparteipräsidentin Christina Zunkel durfte an der Generalversammlung über 30 Parteimitglieder willkommen heissen. In ihrem Jahresbericht liess Sie das vergangene Politjahr Revue passieren und erwähnte einige Höhepunkte. Traditionsanlässe wie der alljährlich stattfindende Bezirksausflug und die Ortsparteipräsidenten-Konferenz aber auch die alltäglichen politischen Geschäfte im und um den Bezirk trugen zu einem insgesamt spannenden Jahr 2017 bei. Weit wenig erfreulich ist die Tatsache, dass sich immer weniger Leute von der allgemeinen Politik angesprochen fühlen, was sich in den tiefen Stimmbeteiligungen wiederspeigelt. Hier gilt es die Stimmbürger zu motivieren, damit sie sich wieder aktiver am politischen Geschehen beteiligen. Die nächste Gelegenheit dazu bietet sich am 22. April bei den Bezirksratswahlen – mittels Unterstützung und Stimmabgabe für die Kandidaten.

Donat Schwyter neuer Vizepräsident

Der seit Jahren vakante Sitz des Vizepräsidenten konnte mit der Wahl des scheidenden Bezirkssäckelmeisters Donat Schwyter aus Lachen neu besetzt werden. Mit der Wahl von Rolf Frischknecht als neuen Verantwortlichen für Parteianlässe, der Wiederwahl der beiden Beisitzer Brigitte Schrader und Peter Kistler konnte der Vorstand weiter verstärkt bzw. komplettiert werden. Neu setzt sich der Vorstand der SVP March wie folgt zusammen:

- Christina Zunkel, Lachen / Präsidentin

- Donat Schwyter, Lachen / Vizepräsident

- Anna Bruhin, Schübelbach / Aktuarin

- Bernhard Diethelm, Vorderthal / Medienverantwortlicher und Kampagnenleiter

- Max Ronner, Buttikon / Kassier

- Brigitte Schrader, Altendorf / Beisitzerin (Sekretariat)

- Rolf Frischknecht, Lachen / Beisitzer (Verantwortlicher für Parteianlässe)

- Peter Kistler, Reichenburg / Beisitzer

Weiter ist – von Amtes wegen – der bisherige und zur Wiederwahl stehende Bezirksrat Fritz Vogel aus Wangen im Vorstand vertreten. Neu soll nebst den Bezirksräten auch unser zukünftiges RPK-Mitglied Kurt Bruhin aus Siebnen kraft seines Amtes im Vorstand mitwirken.

Einstimmige Beschlüsse zur Bezirksversammlung

In sachkundiger Manier führte Bezirkssäckelmeister Donat Schwyter „seine“ letzte Bezirksrechnung aus, welche wiederum mit einem kräftigen abschloss. Die Erläuterungen zur Detailrechnung und die weiteren Geschäfte, welche an der kommenden Bezirksversammlung vom 17. April behandelt werden, wurden durch RPK-Mitglied Roland Mischler ausgeführt. Trotz erfreulichem Rechnungsergebnis wurde seitens der Versammlung auf das nach wie vor steigende Stellenetat in der Verwaltung hingewiesen, welches mittlerweile bei knapp 70 Vollzeitstellen liegt. In diesem Zusammenhang blickt die SVP March gespannt auf die kürzlich vom Kantonsrat beschlossene Übertragung der Staatsanwaltschaft bis im Jahr 2020 hin zum Kanton und der damit in Aussicht gestellten Effizienzsteigerung. Folglich sollten dadurch die bestehenden 9 Vollzeitstellen bei der Bezirksstaatsanwaltschaft wegfallen. Allgemeinhin wünscht sich die SVP vom Bezirksrat eine klare Strategie über neue und mögliche Aufgaben, welche auch gemeindeübergreifend angepackt werden könnten. Nur so kann der Bezirk auch zukünftig als Verbindung zwischen den Gemeinden und dem Kanton fortbestehen. Eine sich über die vergangenen Jahre eingeschlichene Zentralisierung und Kompetenzverschiebung an den Kanton, muss auch innerhalb des Bezirksrats kritisch hinterfragt werden. Letztlich empfiehlt die SVP March alle Geschäfte zur Bezirksversammlung vom 17. April 2018 zur Annahme.

Weiterreichen

Schwyzer Volksblatt