Politik Kanton Schwyz

Politik der SVP Kanton Schwyz - Mitteilungen / Leserbriefe

Schwyzer Volksblatt, Donnerstag 23.05.2019 / 7. Jahrgang

Medieninfo des Gemeinderates Lachen

Von - 10.10.2013

Medieninfo des Gemeinderates Lachen

An der Sitzung vom 25. September 2013 hat der Gemeinderat den Voranschlag des Jahres 2014 beraten. Die Laufende Rechnung 2014 sieht ein Defizit von CHF 2’273’800.00 vor. Der Gemeindeversammlung wird ein unveränderter Steuerfuss von 105 % beantragt. In Anbetracht des vorhandenen Eigenkapitals von CHF 17’807’864.66 per 31. Dezember 2012 ist es nach Auffassung des Gemeinderates vertretbar, den Steuerfuss auf dem bisherigen Niveau zu belassen.

Informationsveranstaltung der Gemeinde Lachen vom 22. Oktober 2013

Am 22. Oktober 2013, 20.00 Uhr, im Hotel Bären, Lachen, findet eine Informationsveranstaltung der Gemeinde Lachen mit folgenden Themen statt:

• Kindergarten Oberdorf – Vorstellung Siegerprojekt

• Schulraumplanung – aktueller Stand

• Bezahlbare Wohnungen – aktueller Stand

• Kernerneuerung – Kernentlastung

- Bundesgerichtsurteil

- Aktueller Stand Kernentlastungsstrasse / Bahnhof

- Projektierungskredit Kernerneuerung

- Voraussichtlicher Terminplan beider Projekte

• Qualitätssteigerung Bauvorhaben Kernzone K1 und K2

• Zonenplanverfahren – Vorentscheide des Gemeinderates

- Wachstumsziele

- Wohnen versus Arbeiten

- Schwerpunktziele der Zonenplanrevision

Die Bevölkerung der Gemeinde Lachen ist herzlich zur Teilnahme eingeladen. Es besteht die

Möglichkeit zur Diskussion zu den aufgeführten Themen. Die Gemeinde Lachen offeriert den Teilnehmerinnen/Teilnehmern der Veranstaltung anschliessend einen Apéro.

Bauwesen

Für grössere Bauvorhaben (mit mehr als 700 m² Grundstücksfläche) im Dorfkern von Lachen (in der Kernzone K1 und K2) und speziell im Umfeld der Pfarrkirche, des Rats- und Gemeindehauses, der Kapelle im Ried, des Marienbrunnens sowie auch im seeseitigen Bereich hat der Gemeinderat im Bewilligungsverfahren neue Vorgehensweisen festgelegt. Über die Änderungen wird u.a. an der Informationsveranstaltung der Gemeinde vom 22. Oktober 2013 informiert.

Bauabrechnung für die Erweiterung des Alters- und Pflegeheims „Biberzelten“

An den Gemeindeabstimmungen vom 17. Juni 2007 und 8. Februar 2009 wurden insgesamt

CHF 5‘800‘000.00 für die Erweiterung des Alters- und Pflegeheims „Biberzelten“ bewilligt.

Die Arbeiten für die Erweiterung dauerten vom August 2009 bis März 2011. Die vorliegende Bauabrechnung schliesst mit CHF 5‘561‘509.80 ab, womit der von der Gemeindeversammlung bewilligte Kredit um CHF 238‘490.20 unterschritten ist. In diesen Zahlen nicht enthalten ist der vom Kanton Schwyz erhaltene Subventionsbetrag von CHF 979‘052.00. Der Gemeinderat dankt der Baukommission „Erweiterung APH Biberzelten“ unter der Führung von Gemeinderat Martin Stählin für die ausgezeichnete Arbeit. Die Bauabrechnung wird der Ordentlichen Gemeindeversammlung vom 28. November 2013 zur Genehmigung unterbreitet.

Verschiedenes

Mit Schwyz Tourismus, Bahnhofstrasse 4, Schwyz, wird eine Leistungsvereinbarung abgeschlossen. Gemäss dieser Leistungsvereinbarung hat Schwyz Tourismus die Aufgabe, die touristischen Interessen von Lachen zu vertreten. Die Gemeinde Lachen bleibt auf Grund einer Vereinbarung zwischen Schwyz Tourismus und dem Verein Zürichsee Tourismus, Hintergasse 16, Rapperswil, weiterhin Mitglied vom Verein Zürichsee Tourismus. Finanzielle Auswirkungen für die Gemeinde Lachen hat dies nicht zur Folge. Der bisher an den Verein Zürichsee Tourismus geleistete jährliche Beitrag ist ab 1. Januar 2014 statt an den Verein Zürichsee Tourismus neu an Schwyz Tourismus zu leisten.

Auf Grund des vom Bundesrat per 1. September 2013 von 2.25 % auf 2 % gesenkten Referenzzinssatzes können die Mieterinnen/Mieter der gemeindeeigenen Liegenschaften per 1. Februar 2014 (Wohnräume) bzw. per 1. Mai 2014 (Geschäftsräume) von einer Mietzinssenkung profitieren.

Quelle: www.lachen.ch

Weiterreichen

Schwyzer Volksblatt