Politik Kanton Schwyz

Politik der SVP Kanton Schwyz - Mitteilungen / Leserbriefe

Schwyzer Volksblatt, Freitag 23.08.2019 / 7. Jahrgang

Küssnachter Karambolage

Von -

Küssnachter Karambolage

Wenn Politiker ihrer Verantwortung nicht nachkommen, führt dies zu unerwünschten Nebenerscheinungen oder zu Karambolagen, die einem eigentlichen Systemeinbruch gleichkommen. Die daraus resultierenden Folgen werden in der Folge nicht mehr handhabbar. Dies kommt einer ähnlichen Kapitulation gleich, wie sie in der Wirtschaft oder in der Natur präsentiert wird, wenn wir unsere Hausaufgaben vernachlässigen.

Autobahnausfahrt Küssnacht

Am vergangenen Montag kam es zu einem weiteren Auffahrtunfall mit Verletzten. Der Feierabendverkehr brach zusammen und viele Autofahrer fragten sich einmal mehr, warum die Politiker nicht fähig sind, eine vernünftige Lösung zu finden, damit diese gefährliche Situation auf der Autobahn endgültig entschärft wird.

Wie viele Karambolagen sind in Küssnacht noch auszuhalten?

Seit 2006 setzt sich die SVP Küssnacht dafür ein, dass endlich eine Lösung gefunden wird. Seit Jahren würde einer vernünftigen Lösung nichts mehr im Wege stehen. Mit dem Grundeigentümer wurde längst eine Lösung gefunden. Nur der Bezirk Küssnacht ändert laufend die Spielregeln. Die SVP Küssnacht fragt sich, wie viele Karambolagen weiterhin notwendig sind, bis der Bezirk Küssnacht endlich pro aktiv einlenkt?

Grundeigentümer und Kanton wären einverstanden

Es ist bemühend zuzusehen, welche Verhinderungspolitik die Karambolage-Strategen betreiben. Seit 2006 steht dem SVP-Lösungsansatz nichts im Wege ausser der lokale Wille. Die eigenwilligen, ständig wechselnden Strategien des Bezirks Küssnacht verhindern, dass die Situation endlich bereinigt werden kann.

Bund und Kanton

Bund und Kanton waren einverstanden, eine der SVP Varianten umzusetzen, wenn der Bezirk Küssnacht sich endlich sachorientiert bewegt hätte. Es ist falsch anzunehmen, dass es am Eigentümer liegt, dass nicht endlich gebaut werden kann. Es ist der Bezirk Küssnacht, welcher ständig die Spielregeln ändert und damit den Landeigentümer laufend vor den Kopf stösst. Liegt es wohl daran, dass man der ungeliebten SVP, auf deren Anstrengungen der Lösungsansatz zurückgeht, partout den Erfolg nicht gönnen mag und lieber all die Berufspendler verärgert?

Laufend neue Strassenärgernisse in Küssnacht

Seit Jahren hemmt der Bezirk Küssnacht eine vernünftige Autobahnlösung. Die neue Autobahnzufahrt Fännstrasse in Immensee musste schon mehrere Male mit Steuergeldern verändert und ausgebessert werden. Sie stellt immer noch eine unübersichtlich gebaute Strasse dar. Die teuren, bereits mehrmals abgeänderten Strassenschikanen auf der einzigen Carzufahrt nach Immensee schrecken ab. Mittlerweile meiden viele Touristen das Zugerseedorf. Es sind nicht nur die Immenseer, welche sich benachteiligt fühlen. Auch der Wohn-, Touristen- und Industriestandort Küssnacht leidet darunter.

Küssnachter Karambolage

Weiterreichen

2013-07-05
Schwyzer Volksblatt