Politik Kanton Schwyz

Politik der SVP Kanton Schwyz - Mitteilungen / Leserbriefe

Schwyzer Volksblatt, Donnerstag 23.05.2019 / 7. Jahrgang

Zwei Mal NEIN zu sozialistischen Vorlagen in Einsiedeln

Von - 09.06.2013

Zwei Mal NEIN zu sozialistischen Vorlagen in Einsiedeln

Der Souverän hat die beiden Vorlagen "Jugendkonzept" und "Günstiges Wohnen" abgelehnt. Der Stimmbürger beschied den beiden Ansinnen das Verdikt "unnötige Staatsausgaben".

Klares Verdikt gegen Jugendkonzept

Ausschlaggebend dürften neben den offensichtlichen Vorbehalten das gut getarnte, forsche Vorgehen des heimlichen Initianten, dem der Betreuungsindustrie zuzurechnende Büro West, gewesen sein. Da wurde der Bock offensichtlich zum Gärtner gemacht. Die Erziehnung in der Familie und in Schulen und die vielen aktiven Vereine genügen auf dem Land.

Knappes NEIN zu Günstiges Wohnen

Keine Finanzierung von Luxusbedürfnissen durch die Allgemeinheit und eine Absage an staatliche Wohnbaugenossenschaften. Wohnbaugenossenschaften sollen auf private Initiative erfolgen, aber die Initianten wollten die Arbeit lieber an Andere abwälzen, so wie auch immer wieder gerne das Geld der Anderen ausgegeben wird.

Jetzt fordern wir auch einmal: Bei einem echten Bedarf sind jetzt die Initianten gefordert, selber aktiv zu werden: Nicht die Lasten immer der öffentlichen Hand abzuschieben, sondern selber eine Genossenschaft gründen, um solchen Wohnraum anzubieten.

Weiterreichen

Schwyzer Volksblatt