Politik Kanton Schwyz

Politik der SVP Kanton Schwyz - Mitteilungen / Leserbriefe

Schwyzer Volksblatt, Mittwoch 11.12.2019 / 7. Jahrgang

Unterstützung aus dem Kantonsrat für die Mittelstandsinitiative

Von -

Unterstützung aus dem Kantonsrat für die Mittelstandsinitiative

Der Schwyzer Kantonsrat hat an seiner letzten Sitzung ein Postulat überwiesen, welches eine Erhöhung der Sozialabzüge für Kinder und Rentner fordert. Damit wurde ein Anliegen im Kantonsrat aufgenommen, welches die SVP mit ihrer Mittelstandsinitiative fordert. Die Mittelstandsinitiative der SVP, welche vor den Sommerferien eingereicht worden und gültig zustande gekommen ist, will die Sozialabzüge für minderjährige Kinder von CHF 9'000 auf CHF 13'000, für volljährige Kinder von CHF 11'000 auf CHF 17'000 und für Rentnerinnen und Rentner von CHF 3'200 auf CHF 5'000 erhöhen. Dadurch sinkt die jährliche Steuerbelastung für eine Familie mit zwei Kindern um rund CHF 1'200 und für ein Rentner-Ehepaar um ca. CHF 600. Diese gezielten Steuersenkungen für Familien und Rentner sind angesichts der hohen Überschüsse der Staatsrechnung absolut notwendig.

Alle Familien sollen von dieser Steuerentlastung profitieren

FDP und CVP stellen sich jedoch gegen eine generelle Erhöhung der Sozialabzüge. Die CVP fordert stattdessen einen degressiven Ansatz, welcher vor allem kleine und mittlere Einkommen entlasten soll. Damit würde der obere Mittelstand einmal mehr leer ausgehen.

Die SVP ist klar der Meinung, dass alle Familien von dieser Steuerentlastung profitieren müssen. Der Mittelstand ist das Rückgrat unserer Nation. Es darf nicht sein, dass diejenigen, welche hart arbeiten und dadurch höhere Einkommen erzielen, schlechter gestellt werden. Die SVP wird dafür kämpfen, dass alle Mittelstandsfamilien und Rentner steuerlich entlastet werden.

Unterstützung aus dem Kantonsrat für die Mittelstandsinitiative

Weiterreichen

2019-09-19
Schwyzer Volksblatt